Honig-Verband e.V.

Radieschen-Kichererbsengemüse in Lindenhonigvinaigrette

 

Zutaten für 4 Personen

500 g Blattspinat
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 Bund Radieschen
1 Dose (425 ml) Kichererbsen
600 g Putenbrustfilet
2 EL Weißweinessig
4 EL Linden-Honig
1 TL Senf
Salz
Pfeffer
7 EL Sonnenblumenöl
100 g Sesamsaat
8 Holzspieße
Backpapier


Zubereitung

1. Spinat verlesen, waschen und gut abtropfen lassen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen und hacken. Radieschen waschen, putzen und vierteln. Kichererbsen in ein Sieb geben und abtropfen lassen.

2. Putenfilet waschen, trocken tupfen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Putenwürfel auf 8 Spieße stecken. Für die Vinaigrette Essig, 3 EL Linden-Honig, Senf, Salz und Pfeffer verrühren. 4 EL Öl darunterschlagen.

3. Sesam in eine Schüssel geben. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Putenspieße darin unter Wenden ca. 3 Minuten anbraten. Aus der Pfanne nehmen und in dem Sesam wenden. Die Spieße auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) 8–10 Minuten garen.

4. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Radieschen darin andünsten. Kichererbsen zugeben und unter Rühren ca. 2 Minuten dünsten. Topf vom Herd nehmen. Spinat vorsichtig unter die Kichererbsen heben. Vinaigrette unter das Gemüse rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Radieschen-Kichererbsen-Gemüse und Putenspieße auf Tellern anrichten. Mit 1 EL Linden-Honig beträufeln.

Zubereitungszeit ca. 35 Minuten. Pro Portion ca. 2730 kJ, 650 kcal. E 50 g, F 34 g, KH 36 g

Abdruck honorarfrei / Belege erbeten
Bildnachweis: © Honig-Verband e.V.

Zum Vergrößern Bild anklicken!